Schöner hätte sich der Ammersee am 10. August zum Unternehmer-Sommer-Frühstück nicht zeigen können!

Bei strahlendem Sonnenschein freuten sich alle Teilnehmer nach zahlreichen Online-Meetings und Webinaren endlich wieder “in echt” zusammen frühstücken zu können.

Zwar gab es immer noch ein paar Besonderheiten, die die aktuelle Zeit eben mit sich bringt, die aber gut eingehalten und umgesetzt wurden. Herzlichen Dank an dieser Stelle an alle Teilnehmer für das Verständnis und die Disziplin!

Herr Häckl hatte sich spontan entschieden, steuerlich relevante Informationen zum Corona-Konjunkturpaket vorzutragen.
Als eine der ersten Kanzleien wurde die Häckl Treuhand GmbH StBg als qualifizierte Kanzlei zur Berechtigung der Beantragung für die Überbrückungshilfe registriert. Bereits für einige konnte diese Art der Unterstützung schon ausgezahlt werden.
Außerdem brachte Herr Häckl Licht ins Dunkel bei der Wahl zum korrekten Umsatzsteuersatz. Ausschlaggebend ist der Leistungszeitpunkt. Bei Dienstwagen, Abschreibungsmöglichkeiten, Verlustrückträgen, Steuervorauszahlungen, Stundungen und einigen Dingen mehr erfolgten ebenfalls Änderungen, meistens zum Vorteil des Steuerzahlers.
Im Gespräch wurde deutlich, dass kaum einer mehr mit der Flut an Informationen, Neuerungen, Änderungen, Korrekturen usw. zurechtkommt. Auch Herr Häckl wies darauf hin, dass viele Erlasse, wie die Steueränderungen in der Praxis zu handhaben sind, erst im Herbst, also nach deren Einführung, erscheinen. Trotzdem verschärfte sich aber der Strafenkatalog bei Zuwiderhandlungen. Das gilt insbesondere auch bei grenzüberschreitenden Aktivitäten und bei der Handhabung mit dem Bar-Kassensystem.
Herr Häckl und sein Team setzen alles daran, immer auf dem neuesten Stand zu sein, um Mandanten und Ratsuchende aktuell und umfassend beraten zu können.

Und es konnte ausgezeichnet gefrühstückt werden! Jeder Gast ließ sich sein individuelles Frühstück bestens schmecken und genoss ganz nebenbei den herrzlichen Blick auf das glitzernde Wasser. Für die späteren Besucher gibt es im See Restaurant auch Mittag- und Abendessen, das sehr zu empfehlen ist. Der Chef des Hauses angelt zuweilen so manchen Fisch selbst, der dann frisch zubereitet serviert wird.

Das Organisations-Team SEEhenFrühstück bedankt sich herzlich bei Familie Ernst, den Inhabern des See Restaurants Café Forster, für die Gastfreundschaft und die gelungene Unterstützung beim Treffen!